Donnerstag, 16. Juni 2016

Flederbeißer

 

Mir ist kürzlich aufgefallen, dass ich trotz häufigen Strickens keinen einzigen selbstgestrickten Schal besizte, den ich regelmäßige trage - nur haufenweise Dreieckstücher. Also wurde aus den Resten der Tussahseide von Dye for Yarn, die nicht in die Strickjacke wanderten, Irina Hallers Sofia Scarf. Mein Schal ist wesentlich luftiger als das gezeigte Exemplar auf der Projektseite, was mir ziemlich gut gefällt.





Der Schal wurde übrigens hauptsächlich gestrickt, während ich mich mit meinem Freund durch das Zelda-Spiel "A Link to the Past" gerätselt habe. Auf dem alten Super Ninentendo meiner Mutter, für den sich unsere winzige, alte Röhre, die sich ab und an in den Bildhintergrund schummelt, hervorragend eignet. :D Flederbeißer sind in der Spielreihe kleinere Gegner, die ich immer so niedlich fand, dass es mir  meistens Leid tat, sie aus dem Weg zu räumen, weswegen ich dem Schal auch diesen Arbeitstitel verpassen musste.


Donnerstag, 9. Juni 2016

Batist und Posament

 

Es ist so weit, mir ist schon wieder zu warm und ich freue mich auf herbstlichere Temperaturen. :D Um den Sommer dennoch zu überstehen, gesellt sich zu der seidenen Strickjacke aus der vorletzten Woche noch eine leichte, frisch fertig genähte Schößchenbluse.



Dafür kamen gut zwei Meter Baumwollbatist zum Einsatz, aus dem eine abgewandelte Version dieser Burda-Schößchenbluse wurde. Etwas Länge des Schalkragens musste dran glauben, sämtliche Innenähte sind zu französischen Nähten mutiert und aus den engen Ärmeln wurde zwecks Luftigkeit eine bauschigere 3/4-Länge. Gesäumt sind die Ärmel mit einem Rest Wäschespitze.


Mein nächstes Nähprojekt wird im Gegensatz dazu übrigens ein halbwegs regenfester Parka, um für Abwechslung zu sorgen. Näht und werkelt ihr auch gerne antizyklisch? :)