Donnerstag, 24. März 2016

Hübsches Unnützes



Ja, es gibt Spannenderes als Kleidungsstücke auf Schneiderpuppen. Aber andernfalls würde mein neuestes Nähprojekt wahrscheinlich genauso in der Versenkung verschwinden, wie die gefühlten letzten zehn.
Für dieses habe ich einen Schnitt für ein einfaches Oberteil mit Kapuze zum Bolero abgewandelt, wobei neben der Kürzung die Puffärmel, die Abnäher am Rücken sowie die schräge Front abgeändert sind. Diese wird mit Haken und Augen geschlossen, kann aber auch gut offen getragen werden.

 


Wie diese Innenansicht andeutet, habe ich mich  bezüglich der Verarbeitung für französische Nähte entschieden, was mit der wirklich Spitze gut funktioniert hat. Für die Gummizüge in den Ärmeln habe ich in Tunnel in einen Stoffschlauch gesteppt.
 

Zu letzt kann man sich natürlich nach dem Sinn einer Kapuze aus Spitze fragen. Die Antwort ist allerdings ziemlich einfach: sie sieht hübsch aus, nicht mehr und nicht weniger. Denn mal ehrlich, allein dafür existiert Spitzeüberhaupt. ;)

Habt ein schönes langes Wochende!

Verlinkt bei RUMS

Kommentare:

  1. Wunderschön! Und die Begründung für die Spitzenkapuze trifft genau zu ^^
    Viele Grüße,
    Tea

    AntwortenLöschen