Samstag, 25. Oktober 2014

A Elbereth Gilthoniel

"Of all the Great Ones who dwell in this world the Elves hold Varda most in reverence and love. Elbereth they name her, and they call upon her name out of the shadows of Middle-earth, and uplift it in song at the rising of the stars"
(J. R. R. Tolkien, The Silmarillion, Seite 28, 9. Edition, HarperCollins, 1994)


 
 

Bereits im Sommer strickte ich mir ein Lacetuch nach Boo Knits' "Out of Darkness" aus einem schwarzem Knäuel "Lana Grossa Lace Lux" und viel zu vielen in ewiger Friemelei aufgefädelten Perlen - aber die mussten sein, denn während die silbernen Exemplare Sterne verkörperten, gedachte ich die Grünen Nordlichter zu sein. Ich bin mir zwar absolut nicht sicher, ob Tolkien diese auch in Mittelerde auftreten ließ, aber die Vorstellung von Elben, nächtlich unter dem Licht der Sterne und dem Leuchten der Nordlichter singend, ist doch irgendwie -kitschig- schön. ;)

While everybody else went swimming and got burnt in the sun whilst the act of eating ice cram this summer, I knitted a lace shawl, following the pattern "Out of Darkness" by Boo Knits  and using a bit more than one black skein of "Lana Grossa Lace Lux" and way to many pearls. In my imagination they are silver stars and green  northern lights, although I'm not perfectly sure if Tolkien gave them a place in Middle-Earth. Nevertheless, the vision of Elves singing under the night sky, illuminated  not only by stars and moon, yet also by haunting northern lights... clearly too kitschy stunning for forgetting it. ;)



Donnerstag, 16. Oktober 2014

Neuerungen



Mal wieder ein ganz und gar bombastisches Bild, ich weiß. Immerhin ist in Sachen Kamera eine Besserung in Sicht, die hoffentlich die nächsten paar Tage eintritt.
Eigentlich wollte ich euch aber nur wissen lassen, dass diese Woche mein Studium begonnen hat,  worauf ich mich schon sehr gefreut habe und immer noch tue. Nachdem ich mein Abi mit maximaler Faulheit und einem sogar ziemlich guten Endresultat überstanden habe, bin ich nun sehr gespannt, wie viel Zeit die Uni fortan fressen wird. Ich hoffe sehr, dass es ausreicht, um meinen Blog in einer ähnlichen Frequenz wie vor Umzugszeiten fortführen zu können. Schließlich ist er bereits zwei, wie ich den September über ganz verschlafen habe. ;)

I've started studying Pre- und Protohistoric Archaeology as well as Scandinavian studies, so I hope to be able to continue blogging with old regularity. After all, my blog celebrated its second birthday in September.

Donnerstag, 9. Oktober 2014

Call me Ishmael

Erinnert sich noch jemand an Oscar, den Buchling? Den hatte ich meinem Freund ja anlässlich eines Jahres-, oder besser gesagt Halbjahrestags geschenkt. Ein halbes Jahr später gesellt sich nun noch ein Geschenk in derselben Materialkombination aus zwei verschiedenen Nuancen rotem Perlgarn auf schwarzem Leinen hinzu.
Und wieder gibt es eine Buchvorlage für das Geschenk: nach Walter Moers "Die Stadt der träumenden Bücher" ist nun Hermann Melvilles "Moby Dick" an der Reihe, wenn auch eher indirekt, schließlich ist das Motiv ein Kraken und kein weißer Pottwal. Allerdings wäre Moby Dick sicher nicht einmal halb so furchteinflößen gewesen ohne den regelmäßigen Verzehr eines delikaten Riesenkraken und auch das Zitat "It is not down on any map. True places never are." stammt tatsächlich aus dem Roman.

As a gift for my boyfriend, I sewed a grain pillow for him today. Its cover is embroidered with a motif inspired by Hermann Melvilles popular novel "Moby Dick", which is a favourite of my boyfriend's as well as a quote from said book. To close the envelope, I chose three different buttons in spite of my aversion to sewing button holes.



So entstand für die kalte Jahreszeit ein Luxus-Dinkelkissen nach NuS-Anleitung von Miaka. Weil unter der Stickerei teilweise noch das Papier der Vorlage steckt und es vermutlich keine wirklich schlaue Idee ist, das in eine Mikrowelle oder einen heißen Ofen zu schieben ;), wurde aus der Stickerei eine Hülle für das Dinkelkissen, zu schließen mit dreierlei Knöpfen.

 Die wirkliche Farbgebung ist eine Mischung der ersten beiden Bilder, das Dritte ist ein Spolierbild, welches ich meinem Freund geschickt habe. ;)

In fact, the real colouring is a mixture of the first two pictures, whereas the last photograph was sent to my boyfriend as a spoiler. ;)

ungebügelte Wahrheit vor der Verarbeitung

Das "s" im "is" schlängelt sich übrigens über den Tentakel, was die Kamera allerdings nicht einzusehen scheint.

 The "s" in "is" actually exists - it's just slithering around the tentacle and my mobile phone's camera obviously doesn't like this.  

Sonntag, 5. Oktober 2014

Schatztruhen

Neben dem Einsortieren einiger Schmuckteile habe ich heute auch eine Ringaufbewahrung gebastelt. Diese war einmal ein simples Kästchen, welches mir eine meiner besten Freundinnen einmal als Souvenir aus Ägypten mitbracht hatte. Dort kamen einfach mehrere Rollen Fleecereste mit schwarzem Satin darüber hinein, mit Ringen bestücken, fertig.

I figured out a better way to organize some of my rings finally. Therefore, I simply rolled up some scraps of old fabric and covered it with Satin. Put into a pretty box, a little treasure chest is made. Also, some pieces for creating jewellery found a new home in another box.